ETF-Guru

Erleuchtendes vom ETF-Guru – KW 46

Die ETF-Woche: Beliebte europäische Aktien, Gold stützt ab und starke Zuflüsse bei Obligationen-ETP.

Aktien Europa – Top oder Flop

Mögen Sie sich noch erinnern, Ende letzten Jahres haben viele Experten den europäischen Aktienmarkt favorisiert. Wer blindlings ein breites Europa-Barometer kaufte, verbuchte bis heute ein Minus. Der EuroStoxx-50 notiert mit 2 Prozent im Minus oder der breite MSCI Europe steht fast 9 Prozent im negativen Bereich.

Aktuell scheinen die europäischen Aktien wieder günstig bewertet zu sein. Das sagte auch kürzlich Peter Bänziger, Anlagechef der Swisscanto, doch er warnt generell und schrieb kürzlich auf Twitter: «Der ewige Optimist mutiert zum Warner.»

Anleger haben die kleine Korrektur genutzt und in europäische Aktien-ETF investiert. Die Top-5-Produkte im Oktober.

Anders sehen es jedoch Investoren, die US-ETF handeln. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Mehrheit der Käufer und Verkäufer US-Investoren sind. Die nachfolgende Tabelle zeigt, dass im Oktober europäische Aktien-ETF (US-Listings) nicht weit oben in der Anlegergunst standen.

Top 10 ETF

Bleiben wir bei «Besten-Listen». Ein Report der Deutschen Bank zeigt die europäischen ETF mit den höchsten Neugelderzuflüssen. An der Spitze liegen zwei Produkte auf den US-Aktienmarkt. Spannend: Der australische Aktienmarkt scheint derzeit bei vielen Anlegern attraktiv zu sein.

Doch Australien ist weit weg und wird aus Europa leicht übersehen. Seit Jahresbeginn verbuchte der MSCI Australia ein mageres Plus von 0,15 Prozent. Der Aktienmarkt scheint günstig bewertet zu sein, sagt der Börsendienst GodmodeTrader.

Starke Zuflüsse

Im Oktober wurden 37,3 Milliarden Dollar Neugelder in ETP investiert, gemäss Zahlen von ETP Landscape. Mehr als die Häfte der Summe flossen in Obligationen-ETF, insgesamt 19,9 Milliarden Dollar. Damit haben die Investitionen in Fixed-Income-ETF ein Allzeithoch erreicht. Im bisherigen Jahresverlauf wurden 73,3 Milliarden Dollar eingesammelt, das übersteigt den bisherigen Jahresrekord von 2012 mit 70 Milliarden Dollar.

Gold stützt ab

Vergangene Woche ist der Goldpreis bis auf 1138 Dollar je Unze gesunken. Das ist der niedrigste Stand seit viereinhalb Jahren, wie die Analysten der Commerzbank schrieben. Anleger haben sich weiter zurückgezogen. So sind die Bestände im grössten Gold-ETF SPDR Gold Trust ETF auf 738 Tonnen gesunken. Das ist das niedrigste Volumen seit September 2008.

Neues auf dem Parkett

Vanguard hat zwei neue ETF an der Schweizer Börse kotiert, der Vanguard FTSE North America UCITS ETF und Vanguard FTSE Developed World. Ein interessantes Interview hat Vanguard-Chef William McNabb der NZZ gegeben. Besonders fand ich seine Aussagen über ETF auf alternative Indizes: «Bei «Smart-Beta-ETF», die auf alternativen Indizes beruhen, handelt es sich um einen der besten Marketing-Namen in der Fonds-Geschichte, aber er ist nicht akkurat.»


sentifi.com

Top 10 meistdiskutierte Werte



Kommentar schreiben

  • (will not be published)