ETF-Guru

Erleuchtendes vom ETF-Guru – KW47

Die ETF-Woche: Geringe ETF-Verbreitung in Europa, zahlreiche Neulancierungen und beliebtes Silber.

Geringer ETF-Anteil

Morningstar hat eine umfangreiche Studie zur europäischen ETF-Branche publiziert: «A Guided Tour of the European ETF-Marketplace». Gemäss der Untersuchung hat sich das sich das Wachstum der ETF-Branche in Europa in den vergangenen fünf Jahren zwar verdoppelt, allerdings ist das am Gesamtanteil des in Fonds verwalteten Vermögens gemessen mit 5,5 Prozent immer noch sehr gering. Betrachtet man dagegen die organische Wachstumsrate, also das um die Marktperformance bereinigte Wachstum, zeigen Renten-ETF einen starken Zuwachs.

Ein Vergleich der Marktanteile zeigt, dass db x-trackers und Lyxor seit 2011 teilweise an Marktanteilen verloren.. Neben iShares konnten seitdem vor allem UBS, Source und SPDR deutlich dazugewinnen.

Marktanteile

Spannend auch die Entwicklung bei den Neulancierungen und Schliessungen von ETF. Zwar ist die Produktvielfalt stetig gewachsen, allerdings werden seit 2001 wieder weniger neue ETF lanciert und seit 2012 wurden auch zahlreiche Produkte geschlossen.

Neulancierungen

Einer von fünf schafft Mehrwert

Eine neue Untersuchung der Bank of America zeigt, dass weniger als einer von fünf US-Fondsmanagern den Index in diesem Jahr wirklich geschlagen hat. Die Studienleiterin sagte gegenüber der FT dazu: «It has been an abysmal year». Die US-Bank berücksichtigt in ihren Analysen dabei alle US-Fonds, die in grosskapitalisierte Aktien investieren. Die Bank wertet diese Daten seit dem Jahre 2003 aus. Das nüchterne Urteil der Studie: «There has only been one year – 2007 – when a majority of active managers beat the market».

Neues auf dem Parkett

Source hat den ersten in Europa notierten ETF auf den Nasdaq Biotechnology-Index lanciert. Das Produkt ist an der Schweizer Börse gelistet und bietet Anleger Zugang zu über 100 an der Nasdaq notieren Biotechnologie- und Pharmaunternehmen. Das Spektrum der Indexmitglieder reicht dabei von global ausgerichteten Konzernen mit breiten Produktportfolios bis hin zu kleinen Unternehmen, die sich auf einen einzigen Wirkstoff spezialisiert haben. Derzeit liegt die Marktkapitalisierung der an der Börse gelisteten Biotech-Aktien bei über 950 Milliarden Dollar.

State Street hat an der Deutschen Börse den SPDR BofA Merrill Lynch 0-5 Year EM USD Government Bond UCITS ETF gelistet. Mit dem Produkt profitieren Anleger von kurz laufenden und auf Dollar lautenden Staatsanleihen von Schwellenländern. Der ETF orientiert sich am BofA Merrill Lynch 0-5 Year EM USD Government Bond ex-144a Index.

Boost hat ausserdem acht neue Short- und Hebel-ETP auf Gold, Silber, Öl und Erdgas an der Deutschen Börse gelistet. Darüber hinaus wurden auch Short- und Hebel-Produkte auf den Nasdaq 100 sowie US Large Cap-Aktien lanciert.

Beliebtes Silber

Während sich Gold weiter auf den Verkauflisten findet, ist das Interesse an Silber grösser. Zwar befindet sich der Preis auf dem niedrigsten Stand seit vier Jahren. Die Vermögen des grössten börsengehandelten physischen Silber-ETF, dem iShares Silver Trust liegen jedoch bei 345 Millionen Unzen und nähern sich damit einem Dreieinhalbjahreshoch, wie das Wallstreet Journal berichtet.

Nicht verpassen

In den nächsten Tagen erscheint die neue Ausgabe des 10×10: Hier können Sie sich für das PDF-Magazin registrieren. Ausserdem gibt Frau Fleur Platow am Mittwoch einen neuen Expertentipp ab.


sentifi.com

Top 10 meistdiskutierte Werte



Kommentar schreiben

  • (will not be published)