ETF-Guru

Erleuchtendes vom ETF-Guru – KW50

Die ETF-Woche: Geringer ETF-Einfluss, asiatische Indizes und ETF auf Titel mit Aktienrückkäufen.

Geringer ETF-Einfluss

In den USA nähern sich die in ETF verwalteten Vermögen der Marke von 2 Billionen Dollar an. Dabei stellt sich immer wieder die Frage, welchen Einfluss die Produkte damit auf die Märkte haben. Gemäss Nick Colas, Chief Market Strategist bei ConvergEx Group ist er gering. «ETFs aren’t responsible for pushing U.S. stocks to new highs, as they’re still a relatively small force and largely just grabbing money that would have gone into mutual funds», wird er von MarketWatch zitiert.

In den vergangenen fünf Jahren wurden 411,1 Milliarden Dollar aus Investmentfonds abgezogen. In dieser Zeit haben US-Aktien-ETF 301,5 Milliarden Dollar neues Kapital eingesammelt. Weiter schreibt Colas, dass ETF «have soaked up a large part – but not all – of the decline in U.S. equity mutual fund assets over the last half decade» und sie «have added modestly to the demand for fixed income investments, but mutual funds are the real driving force there. Not bad, looking at the big picture, for $2 trillion in assets. But not Godzilla touring downtown Tokyo either.»

Chancen in Asien

Gemäss den Experten von Morningstar könnten Asien-ETF in 2015 für antizyklisch denkende Anleger attraktiv sein. Doch der asiatische Raum bietet eine breite Zahl an Indizes, wie den MSCI Emerging Markets Asia, den MSCI Asia Ex Japan High Dividend Yield oder den MSCI AC Far East ex Japan Small. Das Investment wirft einen Blick hinter die Kulissen der Barometer und zeigt auf, wo die Unterschiede liegen.

Neues auf dem Parkett

Power Shares hat den Global Buyback Achievers ETF lanciert. Damit setzen Anleger auf Unternehmen, die Aktienrückkäufe durchführen, ausgeschlossen sind dabei US-Werte. Diese Strategie kann durchaus Sinn machen und für hohe Renditen sorgen, denn wenn Firmen eigene Anteilscheine aus dem Verkehr ziehen, kann das gemäss Studien die Kursentwicklung beflügeln.

Nicht verpassen

In den nächsten Tagen erscheint die neue und in diesem Jahr letzte Ausgabe des 10×10. Wir werfen einen Blick in die Kristallkugel und befragen sechs Experten zu ihren Prognosen für 2015. Bereits im Vorjahr teilten sie mit 10×10 ihre Erwartungen für die Märkte: Prognosen 2014: verhalten optimistisch


sentifi.com

Top 10 meistdiskutierte Werte



Kommentar schreiben

  • (will not be published)