ETF-Guru

Erleuchtendes vom ETF-Guru: Neuemissionen

Die ETF-Woche: Zahlreiche Neuemissionen, Twitter-Indizes und 98 Prozent der Fonds schlagen ihre Benchmark nicht.

Neue ETF an der SIX Swiss Exchange

SPDR ETF hat am 29. Oktober diverse neue US-Sektoren-ETF auf amerikanische Aktien lanciert. Darunter befinden sich die Sektoren wie, Finanzen, Energie, Konsumgüter, Gesundheitswesen oder Technologie.

Mit Branchen-ETF können Anlegern ihr Portfolio kostengünstig diversifizieren und von den Konjunkturphasen der einzelnen Sektoren profitieren (Einfache Sektor-Rotatation).

Die neuen US-Sektoren ETF sind mit einer Verwaltungsgebühr von 0,15 Prozent p.a. ausgestattet und basieren auf dem S&P 500 Index. Mehr Informationen, inklusive einem Video zu Sektor-Investing, bietet SPDR auf ihrer Website.

Die ganze Welt  in Franken

Ebenfalls Neuemissionen gibt es von der UBS. Nachdem anfangs Oktober bereits diverse ETF auf den MSCI All Country World Index (MSCI ACWI) lanciert wurden, hat nun die Grossbank auch einen Indexfonds auf dieses Barometer, jedoch abgesichert in Franken, an die Schweizer Börse gebracht.

Mit ACWI Index erhält der Investor Zugang zu den Aktienmärkte in entwickelten Ländern und Schwellenländern weltweit (Die Welt in einem Index). Vertreten sind rund 2500 Wertpapiere aus den Segmenten Large Caps und Mid Caps. Diese stammen aus 46 Ländern, wobei Titel aus entwickelten Märkten und Schwellenmärkten die Hälfte ausmachen (mehr Infos zur Indexauswahl hier).

Der neue ETF ist mit einer Kostenstruktur von 31 Basispunkten ausgestattet und in Franken abgesichert. Somit erhält der Franken-Anleger ein effizientes Vehikel um den weltweiten Aktienmarkt kostengünstig abzubilden.

Indizes auf Twitter-Tweeds

Der amerikanische ETF-Anbieter «Market Prophit» hat mehrere Indizes lanciert, die auf Twitter-Nachrichten basieren. Bereits im Frühling wurde gemäss dem Portal «etf.com» ein Barometer auf den S&P Dow Jones aufgelegt.

Der Index zeigt die Marktstimmung von 25 Aktien, über die auf Twitter die meisten Tweets verfasst werden. Einmal monatlich wird die Zusammenstellung überprüft, während das Rebalancing täglich erfolgt. Igor Gonta, CEO von Market Prophit, zeigt sich zuversichtlich, dass es schon bald einen ETF auf den Index geben wird. Bei einem täglichen Rebalacing müsste der Index aber schon sehr gut laufen, um die hohen Kosten wieder auszugleichen. Mehr dazu auch auf Finews.

Aktive Fonds = Analog-TV

WisdomTree ist erst vor wenigen Monaten mit seinen Produkten in der Schweiz gestartet. Bekannt ist der Anbieter für seine dividendengewichteten Produkte. Zum Smart-Beta-Trend sagt Hector McNeil, Co-CEO von WisdomTree Europe im 10×10 Interview: «Smart Beta-ETF sind ganz einfach besser aufgesetzt. Sie liefern höhere Liquidität und Transparenz bei einer kosteneffizienteren Kostenstruktur. Für mich entsprechen die Produkte einem digitalen Flatscreen, während aktive Anlagefonds eher einem analogen Schwarzweiss-Fernseher gleichkommen.»

Im Zeitablauf werden ETF wahrscheinlich alle heute verfügbaren Produkte im Asset Management abdecken können. Dies wird über das gesamte Spektrum von Aktiv bis Passiv der Fall sein.» Das gesamte Interview lesen Sie hier.

98 Prozent der Fonds hinken hinterher

Aktiv versus Passiv ist auch Thema einer Statistik von easyfolio. Gemäss der Grafik schaffen es 98 Prozent der globalen aktiven Fonds nach 10 Jahren nicht ihre Benchmark zu schlagen. Eine erschreckende Bilanz, die Anlegern aber klar vor Augen führt, dass sie ihre Investments besser selbst in die Hand nehmen sollten, gerade wo ihnen mit ETF ein einfaches Vehikel für den Portfolioaufbau zur Verfügung steht.

 

Anlegerservice

Wenn es um Service für Anleger geht, wie aktuelle Investment-Ideen, Videos, Magazine, Produktneuheiten aber auch süffige Kommentare, können viele ETF-Anbieter von der Strukturierten Produkte Branche lernen. Insbesondere Bank Vontobel hat auf ihrer Website derinet.ch seit kurzem ein stark ausgebautes Informationsangebot. Unter anderem bietet der führende Anbieter von strukturierten Finanzprodukte ein zwei wöchentliches Videoformat mit dem bekannten US-Börsenkorrespondent Jens Korte an.

In der aktuellen Ausgabe analysiert er den US-Aktienmarkt und stellt die Frage, ob die Hoffnung auf Amerika ruht. Jens Korte hat sich auf der Strasse umgehört…

ETF beliebter als Hedge Funds

Dass die Vermögen in ETF kontinuierlich steigen, ist kein Geheimnis. Doch nun haben die Vermögen sogar jene von Hedge Funds überschritten.


sentifi.com

Top 10 meistdiskutierte Werte



Kommentar schreiben

  • (will not be published)