US-Aktien im Höhenflug

Europäische Aktienindizes sind im Vergleich zu US-Barometer deutlich im Hintertreffen. Ein Treiber der US-Börsen sind deren Technologiefirmen.

Text: Rino Borini

Europäische Aktien hinken dem US-Aktienmarkt hinterher – nicht nur über einige Monate hinweg, sondern gleich über mehrere Jahre. Insbesondere nach der Finanzkrise, die ihren Ursprung ironischerweise in den USA hatte, haben sich die Renditen immer weiter auseinanderentwickelt.

Chart-01-Hintergrund-04-2017

Die USA haben viel schneller auf die Finanzkrise reagiert. Vor allem die früh gesenkten Leitzinsen haben es den Unternehmen ermöglicht, günstig Fremdkapital aufzunehmen. Auch der Finanzsektor wurde in den USA rascher bereinigt. Europäische Banken kämpfen teilweise noch heute mit den Problemen von damals. Nicht zuletzt fehlt es in Europa an einem starken Technologiesektor. Dieser ist im MSCI USA mit 23 Prozent die stärkste Branche. Und es sind eben die Tech-Giganten, die zum US-Aktienrally beigetragen haben. Im europäischen Pendant hingegen sind es nach wie vor Banken und Versicherer, die mit 21 Prozent den Index dominieren.

Chart-02-Hintergrund-04-2017

Kommentar schreiben

  • (will not be published)