ETF-Guru

Erleuchtendes vom ETF-Guru KW 17

Die ETF-Woche: Gold versus Goldminen, Überflieger ETF auf Spanien und beliebste Indexprodukte.

Gold versus Minenunternehmen

Die Frage ob man in Gold oder in Minenunternehmen investieren soll, ist ähnlich wie die Frage, ob das Ei oder das Huhn zuerst da war. Blickt man jedoch einige Jahre zurück, wird schnell klar, welche Anlage mehr Erfolg brachte.

— Christian Magoon (@ChristianMagoon) 21. April 2014

Aktuell tendiert der Goldpreis um die Marke von 1300 Dollar. Dies obwohl sich Anleger aus ETF verabschiedet haben. Am 16.4.2014 verzeichnete beispielsweise der SPDR Gold Trust Abflüsse in Höhe von mehr als acht Tonnen, das war der höchste Tagesrückgang seit Dezember.

Spanien Top

In den vergangenen Monaten waren die Präferenzen der Anleger sehr unterschiedlich. Ein Produkt sticht nun aber mit enormen Zuflüssen heraus. Der iShares MSCI Spain Capped ETF hat in dem am 11.April beendeten Zeitraum fast 238 Millionen Dollar angezogen. Gemäss Daten von Bloomberg, die bis 2002 zurückreichen, ist das der höchste Wert für ein Land. Der ETF ist nun bereits 1,9 Milliarden Dollar schwer und hat seit Jahresbeginn knapp sieben Prozent zugelegt. Damit hat sich der ETF deutlich besser geschlagen, als andere europäische Länder-ETF, wie ETF Trends berichtet.

Beliebteste ETF

Gemäss der von «Forbes» gelisteten «Top-50-Vermögensverwalter» verwendet die Hälfte davon ETF in den Kundendepots, berichtet Finews. Dennoch entfällt auf die Produkte nur ein geringer Prozentsatz der gesamten verwalteten Vermögen. Denn von den führenden Wealth Managers hatten nur sechs Vermögensverwalter mehr als 10 Prozent ihrer Kundenvermögen in ETF angelegt. Zudem zeuge der Einsatz der Produkte nicht von vollständig professionellem Investieren. Die Vielfalt reiche von 2 bis zu 35 verschiedenen ETF im Depot. Die fünf beliebtesten Produkte sind dabei:

1. iShares Core S&P 500 ETF
2. Vanguard Emerging Markets ETF
3. State Street STT SPDR Mid Cap 400 ETF
4. iShares Emerging Markets ETF
5. State Street SPDR S&P 500 ETF

Umstellung und indonesische Staatsanleihen

Im vergangenen Jahr hatte Deutsche Asset & Wealth Management angekündigt mehr auf physische Replikation zu setzen. Mit dem Ende des ersten Quartals wurden nun bereits 18 db x-tracker ETF umgestellt. Die Produkte verwalten mehr als 10 Milliarden Euro. Zudem hat die Deutsche Bank den ersten ETF auf indonesische Staatsanleihen aufgelegt. Mit dem db x-trackers II Markit iBoxx ABF Indonesia Government Ucits ETF bekommen Anleger erstmals die Möglichkeit, an der Wertentwicklung von Schuldtiteln zu partizipieren, die von der Regierung Indonesiens begeben wurden. Die Obligationen, die auf die Landeswährung indonesische Rupiah lauten, haben eine Mindestrestlaufzeit von einem Jahr und einen Mindestbetrag von 2000 Milliarden Rupiah (etwa 120 Millionen Euro).

Potenzial aktiver ETF

In der aktuellen Ausgabe des 10×10 haben wir Stefan Fröhlich dem Fondsmanager der ersten aktiven ETF in der Schweiz auf den Zahn gefühlt. Ob die Produkte an Popularität gewinnen werden, hat sich nun Investment News gewidmet. Aktuell haben die meisten Anleger die Produkte allerdings nicht auf dem Radar, vielmehr sind sie in weiter Ferne.

 

— InvestmentNews (@newsfromIN) 21. April 2014

Wisdom Tree greift nach Europa

Der US-Anbieter WisdomTree Investments hat die Übernahme von Boost ETP angeschlossen. Durch diesen Schritt will WisdomTree seine Präsenz in Europa verstärken. Zum einen will das Unternehmen eine lokale europäische Plattformm aufbauen und eine Auswahl an ETF unter der WisdomTree-Marke anbieten. Zum anderen werden die Boost Produkte gemanagt und auch diese Palette soll weiter wachsen.


sentifi.com

Top 10 meistdiskutierte Werte



Kommentar schreiben

  • (will not be published)