ETF-Guru

Erleuchtendes vom ETF-Guru – KW 24

Die ETF-Woche: Beliebtes Indien, Aktiv-Passiv im Blick und sind ETF gefährlich?

Indien in der Favoritenrolle

In den drei Monaten bis Ende Mai wurden in Indien rund 1,5 Milliarden Dollar via ETF investiert. Das ist die höchste Summe im Vergleich mit anderen Schwellenländern wie China, Russland oder Brasilien. Der BSE Sensex hat in diesem Zeitraum um rund 15 Prozent zugelegt. Auch hier hat Indien klar die Nase vorn, wie The Economic Times berichtet.

 

Aktiv-Passiv unter die Lupe

Morningstar hat sich angesehen, wie sich ETF mit der aktiven Konkurrenz schlagen und welche Vorteile die passiven Produkte gegenüber den aktiven Fonds überhaupt haben. Die mitunter wichtigste Erkenntnis: ETF weisen in den meisten Kategorien überdurchschnittlich gute Rendite-Risiko-Profile auf. Und wieder einmal zeigt sich, dass viele aktive Fonds das Geld nicht wert sind, denn MSCI World ETF lassen 90 Prozent der aktiven Manager hinter sich.

Einfluss von ETF

Hauptsache der Titel stimmt, kommt mir in den Sinn, wenn ich den Beitrag «Wie gefährlich sind ETF?» beim Manager Magazin zu lesen beginne. Dahinter verbirgt sich der Versuch der Frage auf den Grund zu gehen, wie stark ETF eigentlich die Schwankungen des Gesamtmarktes beeinflussen. Dabei wurden vor allem die Abflüsse bei Hedge Fonds und die starken Zuflüsse bei ETF unter die Lupe genommen. So ist zu erwarten, dass ETF die Hedgefonds im Volumen bald überholen. Eigentlich nichts Neues, die Prognose kennen wir bereits seit Anfang des Jahres (Siehe ETF Guru) Die Antwort der Wissenschaft lautet: «Damit ist die Marktbeeinflussung nicht abhängig vom Konstrukt ETF, sondern vom Handeln der Investoren. Ist der Fonds abhängig von wenigen grossen Investoren, kann es insbesondere bei kleinen und illiquiden Märkten zu grossen Einflüssen kommen», wird Professor Olaf Stotz, der an der Frankfurt School of Finance in dem Beitrag zitiert.

Starker Mai

Im Mai haben ETP Zuflüsse in Höhe von knapp 21 Milliarden Dollar verzeichnet. Gefragt waren vor allem Anleihenprodukte und ETP auf Aktienmärkte ausserhalb der USA. 14,1 Milliarden Dollar wurden gemäss ETP Landscape in länger laufende US-Staatsanleihen und Unternehmensanleihen mit Investmentgrades investiert, aber auch Hochzins- und Schwellenländerprodukte verbuchten Zuflüsse.

Neues auf dem Parkett

HSBC hat sein Angebot in der Schweiz um einen ETF auf den MSCI AC Far East Ex Japan erweitert. Schwergewicht des Barometers mit einem Gewicht von über 20 Prozent sind China und Korea. Nach Branchen liegen die Finanzwerte mit einem Anteil von rund 33 Prozent auf Platz eins.

Nicht vergessen!

Morgen um 12 Uhr  findet der zweite ETF Lunchtalk mit Professor Dr. Erwin Heri statt. Im Fokus steht: «Was sind erfolgreiche Anlagestrategien?» Zudem wollen wir von ihm wissen, was er genau mit seiner neuen Anlegerplattform – Fintool – vor hat. Er sagt: «Wir möchten, dass Anleger Finanzesisch verstehen.»

Sie können das Interview live auf 10×10 Lunchtalk mitverfolgen. Ebenso können Sie im Vorfeld oder auch während des Gesprächs Fragen stellen. Und zwar:

  • Email: info@10×10.ch
  • Twitter: #ETFLunchTalk

 


sentifi.com

Top 10 meistdiskutierte Werte



Kommentar schreiben

  • (will not be published)